Wieviel Aufwand steckt dahinter?

Hallo Leute!

Um den neuen Monat gleich gut zu starten: Letztens habe ich die Blogseite „Wieviel Aufwand steckt dahinter?

etwas überarbeitet und dachte der Text ist irgendwie doch einen Post wert anstatt ihn sang und klanglos unter den „Fragen“ zu verstecken. Also, wer sich bis jetzt öfter gefragt hat wieviel Aufwand da dahinter steckt, hier die Antwort für euch:

A) Zuerst muss – falls noch nicht vorhanden – die Vorlage ge- oder umgezeichnet und/oder ein Schnitt erstellt werden. Vom Bleistiftentwurf zur Reinzeichnung mit Tusche auf Transparentpapier dauert es von 30min. – X Tage.

B) Das Leder wird in entsprechender Größe zugeschnitten und das Muster ohne Verrutschen auf das Leder übertragen, anschließend wird es noch mit Fingerspitzengefühl eingeschnitten. Dieser Arbeitsschritt wird gerne unterschätzt. Auch hier können bei manchen Projekten Stunden vergehen.

C) Punzieren!
Erst werden die Konturen nachgearbeitet, danach kommen noch freihand Tiefen, Muster, Hintergrund, Strukturen, Details mit dem Haarmesser, Zierschnitte etc. dazu. Je nach Gegenstand kann das Motiv auch noch mit Leder hinterlegt werden um es noch plastischer wirken zu lassen. Abhängig von der Motivgröße nimmt das Punzieren mehrere Stunden in Anspruch, die manchmal auch auf Tage verteilt werden müssen.

D) Wird das Leder später genäht oder Schnallen angebracht, werden jetzt  die Löcher dafür mit den Locheisen reingeschlagen.

E) Das Färben und Bemalen:
Das Leder wird mit wasserbasierter Lederfarbe und Schwamm großflächig gefärbt, detailliert mit acrylbasierten Farben & Pinsel bemalt oder beides.  Je nach Detailverliebtheit und Aufwand kann dieser Arbeitsschritt schnell gehen oder auch länger dauern als ich zum Punzieren gebraucht habe.

F) Ist die Farbe fertig und mind. 24h getrocknet, trage ich einen Lack bzw. ein Finish auf damit es nicht abfärbt. Das muss dann mind. 12h trocknen. Nachdem das Finish getrocknet ist müssen noch die Kanten (und eventuell die Rück- oder Innenseite) geglättet und gummiert werden damit auch hier kein Wasser eindringt.

Soviel zum künstlerischen Part! Weiter gehts mit der Weiterverarbeitung!

Das Leder ist nun punziert, bemalt, versiegelt und zugeschnitten – je nach Endprodukt wird nun noch genäht, geklebt & genietet. Genäht wird mit zwei Nadeln in einer Sattlernaht. Muss viel genäht werden gibt das auch schon mal die eine oder andere Blase an den Handfächen. Auf diese Bereiche gehe ich jetzt bewusst nicht näher ein, weil sie den Rahmen des Posts sprengen würden.

Ihr seht also, auch wenn sich diese Aufzählung nicht auf ein bestimmtes Stück bezieht, es stecken verdammt viel Liebe und Zeit in jedem einzelnen Stück.
Ich hoffe ich konnte euch einen ungefähren Eindruck davon vermitteln, was auch in kleinen Objekten an Arbeit drinsteckt.

stay creative,
eure Sarah

2 Kommentare zu “Wieviel Aufwand steckt dahinter?”

  1. Wenn die Wertschätzung der Stücke stimmt, dann freut sich der innere Schweinehund. Dann hat sich die Mühe meist schon gelohnt. Jedenfalls ist dies bei mir der Fall.
    Wenn ich mir anschaue wie aufwendig Deine „Stücke“ gearbeitet sind, dürften diese unbezahlbar sein. Daher vermute ich mal, das Finanzielle ist Dir nicht das Wichtigste?

    Gefällt mir

  2. Der spannenste Moment ist immer wenn ich weis der Empfänger holt das Stück bald aus der Post (oder nimmt es anders entgegen). Kommt es gut an? Hat er sich das darunter vorgestellt?…
    Wenn alles stimmt, dann freut mich das viel mehr als das Geld das ich dafür bekomme, schließlich mache ich es ja auch nicht zum Reichwerden..ähem… noch nicht :p
    Auf der anderen Seite bekomme ich aber auch oft keine Antworten mehr auf Preisanfragen zurück, was mich dann immer zum Grübeln bringt was (manche wenige) Leute da preislich erwarten. Ich bin dann immer versucht mich zu erklären/ nachzuhacken warumwowie… aber lass es dann weil ich niemanden nachrenne mir was abzukaufen 😉

    Es gibt eben jene und jene. Die einen melden sich nie wieder weil sie es für teuer halten, die anderen schlagen sofort zu weil sie wissen was ein guter Preis ist 😉

    Gefällt mir

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s